Silotrockner

Silotrockner

Silotrockner

NEUERO ist der erste europäische Hersteller eines solchen Systems. Der Vorteil der Silotrockner liegt darin, dass hier Lagerraum und Trocknerfunktion in einer Einheit kombiniert sind. Dieses ursprünglich amerikanische Verfahren ist äußerst flexibel und leistungsfähig. Es eignet sich besonders zur Konservierung von Konsum- und Futtergetreide sowie Raps. Die Mechanisierung des Befüll- und Entleerungsvorganges lässt sich automatisieren. Sowohl die Rundsilos aus verzinktem Stahlblech wie auch das im Silo integrierte Silotrocknersystem werden im eigenen Haus konstruiert und hergestellt. Ziel dieser Eigen- und Weiterentwicklung ist es, mit einer hohen Anzahl an Gleichteilen verschiedene Leistungsklassen abzudecken. Zu den Besonderheiten der NEUERO Silotrockner zählt der Einlaufverteiler. Dieser wird mittels eines Getriebemotors angetrieben und ist über eine Mechanik und einen Frequenzumwandler schnell und einfach auf die verschiedenen Produkte einzustellen. Die Rührwellen werden mittels eines Zwangsantriebes auf dem Tragrahmen verschoben – Wartungsarbeiten und Kontrollen wie bei einem Riemenantrieb entfallen. Das System ist darüber hinaus komplett abgedeckt, so dass Restmengen anderer Früchte nicht im Silo verbleiben. Die NEUERO Silotrockner sind nach der ATEX-Richtlinie ausgerüstet. Eine Stromübertragung mittels Schleifring im Silokörper entfällt.
Die Trockner verfügen je nach Größe über einen Inhalt von 97 t – 690 t* je Silo und ein Leistungsspektrum von 30 bis 200 t/Tag* je nach Typ. Die Steuerung des Systems erfolgt über Schaltanlagen aus dem Haus NEUERO auf Basis der Manus-Steuerung oder einer SPS-Steuerung.
Die Herstellung in Europa - Deutschland - gibt den Kunden die Sicherheit einer DIN- und CE-gerechten Konstruktion sowie schnellen Ersatzteilversorgung. Teure und lange Überseetransporte entfallen. Zoll- Schlüssel müssen nicht vorgehalten werden.

Farm- und Fördertechnik GmbH - Alter Handelsweg 11 - 49328 Melle