Flachlager & Lagerzellen

NEUERO Viereckzellen

Viereckzellen finden wir im landwirtschaftlichen wie auch gewerblichen Bereich zur raumsparenden Lagerung von Getreide. Sie werden immer dann eingesetzt, wenn die vorhandene Gebäudegrundfläche zu einem hohen Prozentsatz genutzt werden soll. Durch das Baukastensystem können die SilOs sehr flexibel den vorhandenen Platzverhältnissen angepasst werden. Die SilOs sind zur Innenaufstellung vorgesehen und durch ihren modularen Aufbau sehr gut zur Selbstmontage geeignet.

Es stehen verschiedene NEUERO Systeme zur Verfügung

  • Glattwandzellen mit und ohne Trichterunterbau
  • Dammwandzellen mit und ohne Trichterunterbau
  • Senkrechte Trapezwände

Bereits bei der Planung sollte für alle Zellen eine Belüftungsvorrichtung vorgesehen werden. Die Art bzw. die Dimension ist abhängig davon, ob hier eine SilOtrocknung vorgenommen werden soll.

Zur Beschickung der Lagerzellen stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten aus dem NEUERO Fördertechnik-Programm zur Verfügung – wie beispielweise Elevatoren, Redler und Trogschnecken. Für die Entleerung können sowohl Radlader als auch mechanische oder pneumatische Fördertechnik von NEUERO eingesetzt werden. Für die Glattwandzellen besteht auch die Möglichkeit einer pneumatischen Restentleerung mit einem Belüftungsboden. Eine vollständige Entleerung der Glattwandzelle ist somit gewährleistet.

Alle Zellen lassen sich auf einer ebenen Betonfläche mit ausreichender Tragfähigkeit montieren. Eine Sperrschicht muss einen Wasseraufstieg aus dem Untergrund in die Zelle verhindern. Entsprechend der Planung sind bei der Ausführung eventuell Unterflurkanäle sowie eine Luftzuführung zu berücksichtigen.

NEUERO setzt in Flachlägern verzinkte Stahlbleche ein. Dieses hat hinsichtlich der Lagerhygiene gegenüber Holz oder Platten aus Holzmaterial erhebliche Vorteile und unterliegt auch keinen Veränderungen durch Feuchtigkeitseinflüsse. Die verzinkten Stahlblechwände lassen sich schnell und einfach reinigen und bieten Lagerschädlingen wenig Möglichkeit, sich in Hohlräumen zu verstecken.

NEUERO Glattwandzellen

Die Glattwandzellen von NEUERO sind modular mit einem Rahmen aufgebaut. Die Tafelgröße und Materialstärke richten sich nach der Bauart und Belastung der Zellwand. Dieses System hat den Vorteil einer hohen Flexibilität. Türen und Entnahmerahmen können jeweils in dem gewünschten Plattenfeld eingesetzt werden.

Zusätzlich kann auf dem Betonboden ein Belüftungsboden eingesetzt werden, der sich auch zur Restentleerung nutzen lässt. Voraussetzung ist die richtige Gebläsewahl und eine entsprechende Auslegung des Bodens. Alternativ können natürlich auch Unterflurkanäle Verwendung finden, eine Restentleerung findet dann mechanisch statt.

Aufgrund der glatten SilOinnenflächen eignen sich diese Zellen besonders gut für Saatgutanlagen. Auch in Altgebäuden, in denen ohne statische Belastung der vorhandenen Wände Lagerzellen eingebaut werden, findet diese Bauweise eine rege Anwendung.

NEUERO Viereckzellen/Trapezwand mit und ohne Trichterunterbau

Die Viereckzellen aus Trapezprofilen dienen der raumsparenden Lagerung von Getreide. Für die Belüftung des gesamten Getreides sorgt ein Fließbodensystem mit selbstentleerender Belüftungstrocknung. Der verzinkte Fließboden in Stahlausführung sorgt zudem für eine lange Lebensdauer. Durch das Baukastensystem können die SilOs sehr flexibel den vorhandenen Platzverhältnissen angepasst werden. Die SilOs sind zur Innenaufstellung vorgesehen und durch ihren modularen Aufbau sehr gut zur Selbstmontage geeignet. Die Viereckzellen sind mit oder ohne Trichterunterbau erhältlich. Es sind Tiefen bis maximal 8 m, Höhen bis maximal 8 m und Breiten von 0,75 m bis 3,75 m möglich. Es gibt Trichterunterbauten von 35 bis 60 Grad, einteilig oder in geteilter, lackierter Ausführung.

NEUERO SBX Trapezwandzellen

Dies System von NEUERO besteht aus schweren Trapezblechen, die jeweils über mehrere Meter zwischen zwei Säulen senkrecht montiert werden. Die Bleche werden oben und unten durch ein U-Profil gehalten. Das U-Profil am Boden wird mit dem Fundament verdübelt. Über den Zellen zwischen den Wänden findet fachwerkartig eine Verspannung statt. Diese Verspannung versteift die Anlage so stark, dass jede Box unabhängig von den daneben liegenden Boxen geleert oder befüllt werden kann – ein entscheidender Vorteil gegenüber anderen Systemen.

Zur Belüftung der Zellen empfehlen sich Unterflurkanäle oder Halbrundkanäle, die auf dem Betonboden verlegt werden. Entsprechende Wandanschlüsse sind lieferbar. Bei Getreidefeuchtigkeiten bis zu 20% und Schütthöhen bis zu 5 m kann je nach Gebläseauslegung und Energiezuführung auch eine Lagertrocknung durchgeführt werden. Dafür sind aber weitere Voraussetzungen nötig, die im Vorfeld der Konzeption geprüft werden müssen.

NEUERO Belüftungsboden

Der Belüftungsboden von NEUERO verfügt über etwa 50 % mehr freie Austrittsfläche als herkömmliche Belüftungsböden. Damit wird erreicht, dass wesentlich mehr Luft bei gleichem Aufwand in das SilO geblasen werden kann und der Luft- bzw. Strömungswiderstand deutlich geringer ausfällt. Die Lochung ist so ausgelegt, dass auch Raps eingelagert und getrocknet werden kann. Die einzelnen Segmente lassen sich problemlos nach oben herausnehmen, um den Raum unterhalb des Bodens reinigen zu können. Der Boden liegt auf senkrecht aufgestellten Profilen.

Wollen Sie mehr wissen?

    Dieses Formular sammelt Ihren Namen, Ihre Telefonnummer, Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Land, damit wir mit Ihnen kommunizieren und Ihnen weiterhelfen können. Diese Einwilligung können Sie jederzeit durch eine Nachricht an uns widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung.
    Einverständniserklärung